Outfit: Tischdecke

Mittwoch, 23. Dezember 2015 | | 15 Kommentare




Tischdecke beschreibt meinen neuen Schal wohl am besten, wenn ich mich nach den Äußerungen von Bekannten, Familie und Freunde richte. Ich muss zugeben, das Muster erinnert schon sehr an eine Tischdecke und die Größe ähnelt auch eher einer Picknickdecke, als einem Schal, aber dennoch ist es zur Zeit mein Lieblingsschal. Da er eine imposante Größe hat und dadurch richtig warm hält, wenn der Wind wiedermal durch Deutschland pfeift. Außerdem sieht er verdammt stylisch aus und macht jedes triste Outfit auffällig. So auch mein heutiges Outfit, eigentlich ist es ziemlich langweilig, nur durch den Schal und meine ebenfalls neuen Schuhen bekommt das Outfit Farbe und etwas Interessantes.
Braune Kleidungsstücke sind sehr rar auf meiner Kleiderstange, warum auch immer habe ich mich nie an solche Sachen heran getraut, jedoch fand ich vor einiger Zeit, diesen Wildlederoptik Pullover bei Zara. Ein Ausschlag gebender Punkt für meinen Kauf, waren die großen Reißverschlüsse an der Seite des Pullis, da ich extreme Kleidungsstücke bzw. Details, wie man auch bei dem Schal sieht, sehr mag. Zusammen mit meinen roten Boots, dem riesigen Schal und mit meinem flauschigen Mantel ergibt sich das perfekte Outfit für einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Was darf für euch bei einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen?


                             {Watch: Primark // Shoes, Pants, Sweater, Coat, Scarf: Zara}









Outfit: Jeans jacket

Mittwoch, 2. Dezember 2015 | | 6 Kommentare




Jeansjacken waren diesen Sommer das Must Have. Alle großen Marken wie H&M, Zara, Asos und Co hatten sie in den verschiedensten Ausführungen, egal ob im "used" Look, in grellen Farben, die klassische Variante in demin oder mit Nieten besetzt, überall hat man sie gesehen. Zuerst konnte ich mich nicht mit ihnen anfreunden, irgendwie hatte sie jeder und Jeansoberteile stehen mir sowieso selten, deshalb habe ich mich dem Trend nicht angeschlossen. Für den Augenblick zu mindestens. Als ich dann auf Kleiderkreisel dieses Modell von (was für eine Überraschung) Zara gefunden habe, habe ich mich sofort verliebt. Ich bin ein totaler Nieten Typ und da sie nicht so normal aussieht, ist sie sofort in meiner "Einkaufstasche" gelandet. Fast gleichzeitig habe ich mir eine neue Hose von Asos gegönnt. Ein weiteres Must Have in diesem Jahr. Hosen mit Rissen an den Knien. Ich liebe diese Modelle schon lange und deshalb musste ich nicht lange überlegen, als ich dieses Modell gesehen habe. Sie unterscheidet sich auch ein wenig von den "Normalen" Hosen, sie hat nicht nur Risse an den Knien, sondern einen Reißverschluss, welcher die Hose gleich viel cooler aussehen lässt.
Welchen Fashion Trend habt ihr in diesem Jahr mitgemacht? Hose mit Rissen? Jeansjacken? Oder doch etwas ganz anderes?




















111115 Run!

Samstag, 14. November 2015 | | 5 Kommentare



11.11.15 Faschingbeginn.
3:10 Uhr der Wecker klingelt, noch knapp vier Stunden, dann muss alles bereit sein.
6:10 Uhr früher fertig, als gedacht.

In unserer Schule ist es eine kleine Tradition, dass jedes Jahr zum Faschingbeginn, die elften Klassen sich ein Motto ausdenken und zu diesem Motto ein Programm auf die Beine stellen.
Unser Motto war "Horror", genau mein Ding. 
Da ich mich schon nicht zu Halloween, schminken konnte, war ich umso erfreuter über das Thema. Schnell war mir klar, was ich machen werde und es war mir deshalb egal wie viel möglicher Schlaf dafür drauf gehen muss. Ich wollte mich zu meinem letzten Halloween Make-Up steigern, ich wollte nicht nur Wunden, sondern irgendetwas besonderes. Als ich dann auf die Bleistiftidee kam, war mein Make-Up sicher.
Wachs, Silikon und eine Menge Kunstblut machten es letztendlich möglich.
Das frühe aufstehen hat sich auf jeden Fall gelohnt. für die ganzen verstörenden Blicke und zahlreichen "Komplimente" würde ich es jeder Zeit wieder tun und ich freue mich schon auf das nächste Halloween. 
Habt ihr solche Traditionen auch an eurer Schule? Wie gefällt euch mein Make Up?
Hattet ihr vielleicht ein gruseliges Make- Up zu Halloween, dann lasst gerne einen Bloglink da oder schickt mir ein Bild an mmilkandssugar@gmx.de, denn ich bin immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. 









Travel: Berlin // Potsdam

Sonntag, 1. November 2015 | | 2 Kommentare











Endlich konnte ich unsere Hauptstadt wieder sehen, doch diesmal war es keine private Reise, sondern eine Studienfahrt. Das heißt vier Tage in einem Hostel zu wohnen und die Stadt mal aus schulischer Sicht kennen zu lernen. Wir haben eigentlich nur historisch wichtige Gebäude besucht, wie z.B. einen Grenzübergang, ein Stasi Gefängnis und eben auch das wunderschöne Schloss Sans Souci. "Sorgenfrei" heißt es übersetzt und die Namenswahl kann man auch gut verstehen. Das Schloss an sich ist ziemlich klein, jedoch ist es nicht weniger beeindruckender. Hohe Räume und detaillierte Verzierungen machen es so einzigartig und verlocken mich mit dem Gedanken zu spielen, dort gleich einzuziehen. Der Garten bzw. der Park der an das tolle Schloss angrenzt ist in Sachen Größe, das komplette Gegenteil von der Residenz des ehemaligen preußischen Königs Friedrich der Zweite. 7okm Wege führen durch die Gärten Friedrichs. Bei diesen Ausmaßen war klar, dass wir uns nicht alles anschauen können, daher haben wir uns nur einen winzigen Teil angeschaut. Das Wetter war die gesamten vier Tage super und hatte uns tolle Herbsttage geschenkt, dazu noch die bunten Blätter an den Bäumen und schon konnte man eigentlich nur tolle Fotos machen. Trotzdem habe ich so gut wie keine Fotos gemacht, ich hatte einfach keine Lust die Fotos zu machen die jeder zweite Touri macht und trotzdem habe ich es ja letztendlich gemacht. 






An einem Abend, sind wir von der Schule aus in eine Schülerdisco gegangen, eigentlich überhaupt gar nicht mein Geschmack, aber trotzdem bin ich hin gegangen und habe gemerkt, dass ich wirklich nicht da hin gehöre. Als es hieß der Club heißt "Matrix" konnten sich einige gar nicht genug freuen. In dem Club spielt anscheinend hin und wieder die tolle Sendung (Achtung Sarkasmus) "Berlin Tag&Nacht", eigentlich hatte diese Information mein Freude nicht wirklich gesteigert. Wer jedoch ein Fan von dieser Sendung ist oder gerne feiern geht, der sollte diesen Club besuchen. Ich habe in letzter Zeit gemerkt, dass ich nicht der Partymensch bin, wie es ja eigentlich in meinem Alter üblich ist. Ich treffe mich lieber mit Freunden, schaue eine DVD und esse Popcorn, Schokolade oder andere Filmsnacks. Geht ihr lieber feiern oder seid ihr auch so eine lahme Kartoffel wie ich? 









BTAP: Banana

Mittwoch, 14. Oktober 2015 | | 6 Kommentare



Als ich das Tutorial zu diesen Fotos gesehen habe, wusste ich, dass ich es sofort ausprobieren muss. Eigentlich wollte ich zuerst Streichhölzer, in dem Moment des Entzünden fotografieren, ich hatte auch schon alles aufgebaut und die erste Versuche hatte ich auch schon hinter mir, aber diese Idee hatte es mir einfach angetan.  Am liebsten hätte ich es noch mit anderen Früchten versucht, aber das einzige was wir noch hatten, war eine Maracuja und diese eignen sich wirklich schlecht. Wie findet ihr die Idee? 

Was brauche ich?

- einen schwarzen Hintergrund
- eine Frucht
- einen Holzspieß
- Kenntnisse in Fotobearbeitung
- einen Fernauslöser oder eine zweite Person
- eine starke Lichtquelle (ich habe meine zwei Softboxen dafür verwendet)

Zuerst schneidet ihr in etwa die Hälfte der Frucht in Scheiben, wenn nötig müsst ihr die Frucht auch noch schälen. Danach steckt ihr den Spieß in die Hälfte, welche noch ganz ist, am besten mittig. Als nächstes steckt ihr die Scheiben auf den Spieß und dann kann es auch schon los gehen. Ihr fotografiert die Frucht in der "Pose" in der ihr wollt, dabei ist wichtig, dass die Hand, welche den Fruchtspieß hält, am besten sich hinter der Frucht befindet, ansonsten habt ihr später mehr zu bearbeiten.
Habt ihr die Fotos gemacht, dann setzt euch an euren PC und öffnet euer Bearbeitungsprogramm. Ich habe die Fotos mit FastStoneImageViewer und anschließend mit Photoscape bearbeitet. Das wichtigste ist, dass das Programm ein Kopier- oder Ausbesserungstool enthält. Ihr lasst die Hand und den Spieß verschwinden, bastelt noch ein wenig an der Farbe und Schärfe und schon sind eure Fotos fertig.





Outfit: flower power

Sonntag, 27. September 2015 | | 11 Kommentare








Grün- finde ich blöd. Eigentlich.
Grüne Anziehsachen fand ich noch nie so toll, doch jetzt habe ich eine Ausnahme gemacht und das schon zum zweiten Mal (mein erstes Mal *KLICK*). Noch schlimmer als grüne Anziehsachen, sind sie in der Kombi mit blauen. Jedes Mal, wenn ich eine solche Kombi sehe, kommt mir der Spruch: "Grün und blau, schmückt die Sau" in den Sinn.
Komischerweise finde ich die Farbe grün, in der Natur und andere grüne Gegenstände gar nicht schlimm. Habt ihr auch so eine "Hass-Farbe"?
Die Jacke ist sehr farbig und auch sehr auffällig, deshalb ist mein restliches Outfit ziemlich schlicht. Ledershirt , schwarze Hose, meine neuen Accessoires und meine weiß/grauen Nikes, welche perfekt für den Herbst sind, da sie die Füße trocken halten und auch noch gut aussehen, ergeben eine gute Basis.















 
Design by Mira Dilemma.