BTAP: Knicklichter

Samstag, 26. März 2016 | | 1 Kommentare






Knicklichter faszinieren glaube ich jedes Kind, erst sind es langweilige Röhren und nach kurzem knicken und schütteln sind es grell leuchtende Sticks mit denen man sogar Brillen, Blumen und vieles mehr zusammenbasteln kann. Auch ich war als kleines Kind immer ganz wild darauf die meisten Knicklichter bei einer Geburtstagsparty zu besitzen. Da wahrscheinlich jeder Kindheitserinnerungen mit diesen tollen Leuchtröhren hat, habe ich mir gedacht, dass ich mal mit ihnen Fotos machen muss. Verbindet ihr irgendein spezielles Erlebnis mit Knicklichtern?

Was brauche ich?

- in etwa 5o -6o Knicklichter
- verschiedene Gefäße
- eine Schere
- Handschuhe

Als aller Erstes müsst ihr die Knicklichter auf beiden Seiten aufschneiden und die Flüssigkeit in die Behälter geben, davor müsst ihr sie natürlich knicken. Benutzt jedoch die ganze Zeit Handschuhe, da die grell leuchtende Flüssigkeit nicht unbedingt zu den harmlosesten gehört, wenn ihr wollt könnt ihr natürlich auch eine Schutzbrille aufziehen, damit die Flüssigkeit nicht in euer Auge gelangt. Nachdem ihr alle Knicklichter aufgeschnitten habt und in die Gefäße verteilt habt, kann es schon an das Fotografieren gehen.
Damit die Farben stark leuchten solltet ihr euch am besten in einem Raum befinden, welcher keine Fenster hat. Bevor es komplett dunkel wird, solltet ihr noch eure Kameraeinstellungen checken, die Verschlusszeit muss ziemlich lang sein, damit man die Farben dann auf dem Foto auch gut sieht, ich habe z.B. 1/30 genommen. Meine Blende war auf 1.8 gestellt und eure ISO müsst ihr sehr hoch stellen, damit das Licht der Knicklichter reicht, um die Gefäße zu erkennen, meine ISO variierte zwischen 400 und 600. 
Natürlich könnt ihr auch mit einem Stativ fotografieren, das hat den Vorteil, dass ihr eure Verschlusszeit noch länger machen könnt, z.B. 1/13 oder 1/8, gleichzeitig könnt ihr dann die ISO herunter schalten, was den Vorteil hat, dass eure Bilder nicht ganz so körnig werden. Eigentlich hat es nur Vorteile mit dem Stativ zu fotografieren, aber ich war einfach zu faul, um es aufzubauen. Am Laptop habe ich die Fotos, dann noch einmal bearbeitet, d.h. sie heller gemacht und die Farben ein wenig intensiver gemacht, dies ist natürlich euch überlassen. :)









Vegan für die Schule

Dienstag, 22. März 2016 | | 5 Kommentare




Die letzten drei Wochen ernährte ich mich vegan und dies nur für die Schule.
 Meine Beweggründe könnt ihr gerne in meinem letzten Post zu diesem Thema nachlesen *Klick*
Zum Anfang des Experimentes dachte ich es wird mir sehr schwer fallen, mich komplett vegan  zu ernähren auch, wenn ich mich immer wieder zwischen durch vegan ernähre. Doch entgegen meiner Erwartungen fiel es mir sehr leicht mich ohne tierische Produkte zu ernähren. Nur bei vielen Süßigkeiten, vor allem bei verschiedenen Schokoladenprodukten fiel es mir schwer meine Hände von ihnen zu lassen. Genau so schwer war es etwas veganes zu finden, wenn man zu Besuch ist oder in irgendeinem Restaurant sitzt, die einzige Lösung bleibt da meist nur Salat.
Doch trotzdem würde ich die vegane Ernährung nie mit dem Wort "Verzicht" umschreiben, da die Auswahl, besonders in großen Discounter wie Marktkauf oder Rewe, sehr groß ist, auch sind viele Lebensmittel vegan, von denen man es eigentlich gar nicht erwartet, z.B. einige Rittersport Schokoladen oder Toast Brot.
Demnächst werde ich mich dann drei Wochen "normal" ernähren, d.h. mit allen tierischen Produkten wie Ei, Fleisch, Honig, Fisch und Milch. Dieser Teil des Experiments wird mir wahrscheinlich mehr Schwierigkeiten bringen, da ich als Vegetarier eigentlich überhaupt kein Fleisch und Fisch esse. Wie es mir ergehen wird, das könnt ihr natürlich auf meinem Blog mit verfolgen. :)




Outfit: all black // cooperation with Konfetti Katze

Sonntag, 13. März 2016 | | 10 Kommentare




Schwarz ist in jedem Kleiderschrank zu finden und mit dieser eigentlichen "Nicht-Farbe" kann man wunderschöne Outfits erschaffen. Sophie von Konfetti Katze und ich haben daher, in Kooperation, ein Outfit dieser Farbe gewidmet. "All black" heißt unser Thema und wer auch nur den Grundkurs Englisch bewältigt hat, wird verstehen, dass die Aufgabe war ein komplett schwarzes Outfit zu kreieren.
In Läden greife ich immer wieder in die schwarze Abteilung, auch wenn ich eigentlich lieber Farbe kaufen würde, aber schwarz kann, ganz entgegen vieler Meinungen, sehr aufregend sein. Vor allem, wenn es sich um ein Kleidungsstück handelt, welches ganz dem Materialmix verfallen ist.

Auch wenn ein Drittel meiner Kleiderstange mit schwarzen Sachen behangen ist, fiel es mir sehr schwer ein Outfit zu diesem Thema zu schaffen. Eine meiner Regeln beim Outfit zusammen stellen ist nämlich immer ein wenig Farbe im Outfit zu besitzen und daher greife ich oft zu einem bunten T-Shirt, wenn ich etwas passendes zu einer schwarzen Hose suche.
Als wir uns auf dieses Thema geeinigt haben, war mir sofort klar, dass ich einen Kunstlederlook dazu erstellen will. Meine Lederhose in Kombination mit meiner dünnen Lederjacke erinnert vielleicht  im ersten Moment an ein Mitglied einer Motorradgang. Bei der Wahl meiner Schuhe und meinem Oberteil, welches ich unter der Jacke trage, hatte ich keine Probleme. Denn Schuhe in schwarz besitze ich genau ein Paar, da ich sonst eher sehr auffällige und bunte Schuhe trage. Als ich meine Kleiderstange nach einem komplett schwarzen Oberteil durchsuchte stoß ich schnell an die Erkenntnis, dass ich ein solches, gar nicht besitze, deshalb musste eins herhalten, welches diesem Kriterium am nächsten war. Die verschiedenen Materialien und die Reflexion des Lichtes an dem Kunstleder lassen das Outfit sehr interessant wirken und vielleicht werde ich meine Regeln in Zukunft öfter vernachlässigen und mich ganz in schwarz kleiden.
Die 21 jährige Sophie hat auf ihrem Blog natürlich auch ein Post zu diesem Thema erstellt. Jedoch geht es auf ihrem Blog nicht nur um Fashion, sondern auch um Beauty und Lifestyle. Ihre Bilder sind jedes mal sehr gelungen und auf jeden Fall ein Blick wert. Auf ihrem Blog wird es nie langweilig und das liegt nicht nur an ihren sehr abwechslungsreichen Posts, sondern auch an ihrem Erscheinungsbild, ihre Bilder versprühen meiner Meinung nach sehr viel Fröhlichkeit. Außerdem hat sie eine sehr außergewöhnliche Haarfarbe, welche ich wirklich hübsch finde. Aber überzeugt euch unbedingt selbst und schaut einmal auf ihrem Blog "Konfetti Katze" vorbei. :)

{Pants/jacket/shirt: Zara // Watch: ASOS // Glasses: RayBan // Shoes: H&M}








Dies ist ein kleiner Preview für ihren Look zu dem Thema "all black". Schaut euch unbedingt mal ihre Interpretation des Themas an. *Klick*



 
Design by Mira Dilemma.